Totgesagt leben länger, oder: 5 Must-see Videos auf Tm Tube (3/5)

Standard

by Nym

RacingEditingStory – ? – ?

Ja, es gibt die Serie noch. Nach einer langen Pause melde ich mich wieder zurück.
In den ersten beiden Parts der Serie ging es einmal um ein Race Video und einmal um ein Video mit wundervollen Videotransistion.
Als nächstes möchte ich eins der schwersten Videoarten vorstellen:
Das Storyvideo

Es gibt meiner Meinung nach nicht viele gute Storyvideos, man braucht ein gutes Konzept, eigenst angefertigte Tracks, oft auch passende Skins und so weiter.

Ich hoffe dass viele das Video schon kennen, ansonsten wird es Zeit euch
Trackmania Street Authority: The Recruitment von dutchman vorzustellen.
Teil 1
Teil 2
Teil 3

Auf TmTube leider nur in drei Teilen zu sehen stellt dieses Video laut dutchman seinen Durchbruch als Videomacher dar.

Der Plot I:

Das Video dreht sich eigentlich um ein Autowettrennen (ach^^). Viele Zuschauer gruppieren sich um die Strecke, das Rennen ist in vollem Gang doch es geschieht etwas unvorhergesehenes: die Polizei taucht auf und verhaftet fast alle Fahrer; nur einer kann entkommen. Dieser flieht durchs Gelände und trifft auf einen mysteriösen „Instructor“, der ihm die Wahl zwischen Gefängnis oder der sogenannten TMSA anbietet. Unser entkommener Fahrer entscheidet sich natürlich für letzteres und sie verlassen das Geschehen.

Zum Videoaufbau/Plot II

Das Video erfüllt im Aufbau eigentlich alle Vorgaben wie sie im Lehrbuch stehen.
Ein kleines Intro zeigt erst die Landschaft und die spätere Rennstrecke, dann den Ersteller des Videos und den Titel. Im folgenden treten die Zuschauer auf (in zwei Abschnitten), unterstützt durch eine spannungsgeladene Musik.
Zur Titelmusik von Goldeneye betreten die Fahrer nun das geschehen, fahren erst über den von Zuschauern gesäumten Platz hin zur Startlinie.
Die Musik verstummt, die Motoren heulen auf.
Es wird leise bis eine Stimme das Schweigen bricht: „So live and let die“ – der Startschuss
Zur James Bond Titelmusik von Leben und Sterben lassen (Live and let Die) rasen nun die Wagen über die Piste, ein schöner bullettime Effekt ziert den ersten Sprung.
Wie oben angesprochen mischt nun die Polizei das Rennen auf, wo man auch hinsieht verfolgen Polizeiwägen mit Blaulicht die Fahrer. Fast alle werden gefasst, ein Wagen kommt tragischerweise von der Strecke ab und explodiert.
Durch ein Loch in der Strecke kann ein Auto allerdings entkommen und entschwindet aus dem Kamerasichtfeld.
Es gibt nun einen Schwenk zurück zum Startbereich, wo die Zuschauer die Strecke verlassen.
Als man den einen Entkommenen schon fast vergessen hat, schwenkt die Kamera zurück uaf unseren alten Freund, dessen Weg wir nun mitverfolgen, und die schon angesprochene Szene mit dem „Instruktor“.

So, nun hab ich eigentlich schon viel zu viel über den Inhalt geredet, und weniger darüber was dieses Video so besonders macht dass es in die Must-See’s kommt.

Ich zitiere hier einmal aus einem Comment dutchmans zum ersten Must See:
[…] was ein gutes Video ausmacht: Abstimmung auf die Musik, Kameras, Atmosphäre.

In dieser Hinsicht stimme ich mit ihm 100% überein, und ich denke niemand wird mir hier widersprechen, wenn ich diese drei Punkte als die Grundpfeiler eines jeden Videos voraussetze.
Gehen wir diese Punkte durch:

Abstimmung auf die Musik
Ist zwar bei einem Storyvideo ohne schnelle Schnitte nicht so wichtig wie in anderen Sparten, aber die Musikwahl an sich ist immer noch essentiell. Im Video finden wir viele Musikstücke, woran ich mich allerdings seid ich das Video das erste mal gesehen habe erinnern kann ist die Startszene zu „Live and Let die“. Perfekte Wahl, da können Pendelum, Dover und co einfach nicht mithalten. Ein dickes Plus auch für den Erinnerungsfaktor der Szene.

Kameras
Auch wenn das hier in Gefahr läuft eine Laudatio zu werden, muss ich doch die Kameras loben.
Langeweile kommt nicht auf, wir haben Cockpitansichten, Totale, schöne Flyovers, etc.
Sehr schön 😀

Atmosphäre
Unterstützt durch die Musik baut sich schon am Anfang beim Auftreten der Zuschauer und Fahrer eine schöne Spannung auf; klasse

Alles in allem, ein würdiger Vertreter für die Kategorie Storyvideo.

PS:
zum Schluss noch eine kleine Bemerkung für alle die sich denken:
„Naja, war halt n TM-Video, aber für ein Top-Video vermisse ich Effekte“
Das Video kam vor drei Jahren raus, da gabs noch kein After Effects; Vegas und so weiter. Nehmt euch das Video als Vorbild: es geht auch ohne Effekte, solang man sich auf das Wesentliche eines Videos konzentriert: sein Konzept, eine gute Atmo und Musikabstimmung.
Zu viel Effektballerei kaschiert nur mangelndes Können (vor allem wenn manche Effekte 1:1 von Tutorials nachgebaut sind, siehe VideoCopilot.net)
Hier will ich zum Schluss noch ein Zitat von KimOhNo über den richtigen Einsatz von Effekten anfügen:

„Naja das sind alles Dinge die ein Leihe leider weniger anerkennen wird aber im Idealfall sollen die Leute nach dem Sehen des Films und der Szenen denken “ Hm, keine Ahnung was das war aber irgendwie sahs richtig gut aus!““

»

  1. Bevor ich mich darüber auslasse, WIE geehrt ich mich fühle ….
    „The Rcruitment“ ist in einem Stück zu sehen auf Youtube:

    Exklusiv für Leser des TM-Blogs kann das Video auch direkt heruntergeladen werden (150 MB):
    http://www.video.tmu-xrated.de/dm_video/tmsa_therecruitment.mpg

    Ich arbeitete damals an einer Kampagne mit Hintergrundstory für TMO, bei der die einzelnen Trackserien durch Videos verbunden werden sollten. Die Story:
    Dealer rekrutieren Streetracer als Kuriere – die Polzei ist machtlos, da sie die schnellen Wagen nicht stoppen kann. Also versucht die Polizei selber, Streetracer anzuwerben, was aber misslingt: Kein Streeracer hat gerne mit der Polizei zu tun. Ein Mann jedoch geniesst in der Szene den notwendigen Ruf: „Miles“ Lane, ehemaliger Streetracer, wird beauftragt, die Trackmania Street Authority (TMSA) aufzubauen. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines jungen Streetracers, der von „Miles“ rekrutiert wird, bei Ihm das Fahren lernt (daher Miles‘ Skin als Instructor), seine ersten Einsätze für die TMSA fährt und schliesslich undercover arbeitet.

    Die Kampage wurde nie fertiggestellt, da wegen TMN das Intesesse an TMO rapide abnahm, aber es entstanden 4 Videos und 20 Tracks.
    „The Recruitment“ ist der Einstieg in die Story, in dem der Spieler von „Miles“ Lane für die TMSA rekrutiert wird. Dann gibt es den TMSA-Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=mmL6lGkrJcg) und „Miles Memories“ (http://www.tm-tube.com/video/1427/tmsa—miles-memories) mit dem die erste Trackserie, die Ausbildung bei der TMSA, abgeschlossen wurde. „Miles Memories“ zeigt einfach die Tracks der ersten Serie und sollte den TMS-Fahrern etwas von TMO zeigen.
    Den Übergang von der zweiten (den ersten einfachen Einsätzen bei der TMSA) zur dritten Trackserie (der Undercover-Einsatz bei den Schmugglern) bildet „Red Necks Run“ (http://www.tm-tube.com/video/1167/red-neck-s-run). Um als Fahrer bei den Schmugglern einzusteigen, muss der Spieler in der dritten Trackserie einige Rennen gegen Red Neck gewinnen.

    „Red Necks Run“ war gleichzeitig mein (und der einzige deutsche!) Beitrag zum 1. Funclip contest, den Starbuck damals organisierte. Obwohl mein Video ziemlich am Thema (Vorspann für eine Fernsehserie) vorbei war, kam ich auf den 10.Platz.

    Aber zurück zu „The Recruitment“. Die Idee für den Einstieg kam von „The Fast & the Furious“: Dort sperren erst einige Autos die Strecke ab, dann kommen die Zuschauer, dann die Fahrer. Ich sehe mir das Video auch heute immer noch gerne an und staune immer wieder, wieviel Zeit ich mir an einigen Stellen gelassen habe und wie sehr das Video davon profitiert. Ich zähle es immer noch zu meinen besten Videos. Von der Qualität her ist es natürlich mit heutigen Videos (und selbst mit damaligen) nicht zu vergleichen – aber die Hardware, mit der ich das Video damals gemacht habe, ist ja im Abspann aufgeführt: welcher Rechner hat heute noch nur 512 MB Arbeitsspeicher (okay: meiner!) und eine Grafkkarte mit 128 MB, die nur PC1-Shading erlaubt?

    Was die Effekte angeht: Es gibt viele Videos, in denen Polizeiwagen auftauchen – aber „The Recruitment“ ist meines Wissens das einzige, in dem die Blaulichter funktionieren 😉

  2. Hammer!
    Allein das Video, dazu noch all die Story!!

    Wenn ich Strecken baue sind das auch nur Storystrecken (meine Verusche für Time Attack, haben nicht ganz hingehauen xD).

    Schade, dass die Kampagne abgebrochen wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s