Track of the Week #15 – Neustart, Round Up

Standard

by tmjonas

Ihr habt vielleicht gemerkt, dass Trackreviews in letzter Zeit rar waren.

Wir sind nun daran, den Blog neu zu organisieren und strukturieren und wollen die Chance nutzen, solche Serien in Zukunft wieder regelmässig (d.h. dem Namen der Serie entsprechend) herauszubringen.

Nun, dann also los!

Diese Woche mit einer wohl vielen bekannten Persönlichkeit…

keen1

Round Up by Keen

Mhh … Keen, den Namen hab ich doch schonmal gehört.

Ah, klar! Keen, der einstige Snow-Dominator von TMX.

Nach einer mehrmonatigen Auszeit ist er nun zurück!

Zwar nicht mehr so aktiv wie auch schon (jobbedingt), aber immerhin genug aktiv, um einen neuen Track zu basteln.

Was unser Glück ist!

Natürlich im Snow-Editor gebaut, zeigt die Strecke schon zu Beginn, dass Keen auch in den letzten Monaten nichts von seiner Genialität und seinem Mut zur Innovation eingebüsst hat.

Unmittelbar nach der Startkurve fährt man auf der Aussenseite einer Röhre supersmooth zur nächsten Platform – das sass!

Was auch schnell auffällt ist die Mischung aus technischen Parts und schnelleren, mit Transitions versehenen Abschnitten. Wobei anzufügen ist, dass letztere klar überwiegen. Keen schafft es allerdings, langweilige PF-Hüpfstellen zu vermeiden indem er praktisch jede Transition anspruchsvoll gestaltet hat, ohne sie glücksabhängig oder frustrierend schwer werden zu lassen.

Womit wir auch gleich beim nächsten Punkt wären, dem Funfaktor. Bei Strecken mit übermässig vielen Transitions habe ich oft das Problem, dass sie entweder zu frustrierend oder zu langweilig sind. Hier ist genau das Gegenteil der Fall: Dank der guten Balance zwischen Innovation und Altbewährtem, zwischen Transitions und Tech-Stellen und vor allem einer guten Ausbalancierung des Schwierigkeitsgrades ist die Strecke pures Vergnügen! Einziges Problem zu Beginn war die (Un)übersichtilichkeit, doch spätestens nach ein paar Fahrten sollte der Weg verinnerlicht sein.

Auch in Sachen MT und Scenery ist die Strecke typisch für Keen. Den MT hat er ganz weggelassen, die Umgebungsgestaltung ist einfach, aber effektiv und füllt die relativ kompakt gebaute Strecke gut aus.

Empfehlenswert ist die Map besonders für gute Fahrer, da einige Sprünge ziemlich knapp bemessen sind, allerdings können sich auch weniger gute Fahrer an die Strecke wagen, da sie wie gesagt fair ausbalanciert und motivierend statt frustrierend ist. Der Originalitätsbarometer ist Keen-Typisch sowieso weit oben, was will man mehr?

Bis zum nächsten Donnerstag…

»

  1. …, dass Keen auch in den letzten Monaten nichts von seiner Genialität und seinem Mut zur Innovation eingebüsst hat.

    Genialer Review tmj !

    Keen war schon immer ein Talent, sowohl Fahrerisch als auch im Mappen … Schönes Ding 😛

  2. Wow, die map is echt der hammer!
    Danke, dass du mich drauf aufmerksam gemacht hast xD

  3. Hehe, ich glaub die Map ist ein paar Stufen zu hoch für mich^^ Ich habs zwar dann endlch geschafft ins Ziel zu kommen, aber das mit der doppelten Goldzeit 😀

    Leider wirklich nur empfehlenswert für gute Fahrer, sonst hat man auch nicht wirklich seinen Spaß dran^^

  4. Ja ich stimme Konte da zu, die Map is klasse, aber ich hatte bei den ersten Malen durchfahren auch keine Chance, irgendeine normale Zeit hinzukriegen 🙂
    Aber Super Review finde ich auch, sehr nice 😉

  5. Sehr gutes Review
    Die Strecke ist wirklich toll, wenn auch nicht ganz einfach.

  6. die Strecke bin ich noch nicht gefahren und Keen kenne ich auch nicht, aber der Screeni macht schon mal einen guten eindruck :OKÖ

  7. Das Review ist genial, tmj !

    Und wenn Keen nur annähernd so gut baut, wie er fährt… werd sogar ich Spaß auf Snow haben :p
    *auf die immerwiederlängerwerdende Liste schreib* ^^

    Cya
    MG

  8. och ja gary, die liste… xD
    die wird echt langsam bedrohlich lange 😀

    thx für die positive resonanz btw!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s