Track of the Week #23 – To the Limit

Standard

by Alex!

Ich bin erfreut euch meinen dritten TotW vorzustellen. Diesmal habe ich eine knapp 35 Sekunden lange Baymap von Skilla ausgewählt. Der Track ist wohl im Vergleich zu der Strecke First Born etwas schwieriger, sollte sich jedoch für die meisten Fahrer nicht als allzu großes Problem herausstellen. An dieser Stelle auch mal ein Lob an den sehr gut gelungenen Screenshot. Doch auf ihn will ich  jetzt nicht genauer eingehen, denn das war Aufgabe beim Schreibwettbewerb.

To The Limit by Skilla»LT

To The Limit by Skilla»LT

Es geht los mit einem kurzen und nicht sehr interessanten Mediatracker. Die Kamera ist fest auf einem Punkt verankert und zeigt Ghosts die wild herum fahren und ab und an crashed auch mal eins.

To the Limit beinhaltet Techpassagen, die ein oder andere Transition und genug Action für jederman. Skilla findet einen guten Mix von Plattformen,Offroad Parts und Sprüngen, so dass durchwegs Abwechslung geboten wird und Langeweile nicht aufkommen sollte. Der Track eignet sich passend zum Worldrecord hunten. Die Abstände zwischen den Besten und Neulingen sind hier sehr groß. Skilla versucht viele verschiedene Stile in seine Strecke einzuarbeiten, was ihm meines Erachtens gut gelungen ist. Kleine Fullspeed Parts wechseln sich mit Tech Passagen ab. Immer wieder wird der Weg durch die Scenery erschwert, die oft die Fahrbahn verängt und dem Spieler die ein-oder anderern Teile schwer macht.

Die gut gelungene Scenery erhöht den Fahrspaß jedoch nicht immer, oft macht sie den Weg unklar. Bei vielen nicht gut ausgeschilderten Passagen war es schwer für mich dem Weg zu folgen. Aber wofür gibts denn ein GPS ?Bei dieser Strecke wirklich hilfreich. Neben der Wegfindung bleibt mir noch eine Überblendung nach dem Looping zu kritisieren, die erheblich stört. Nach mehreren Versuchen hat man den Weg dann ungefähr raus, aber passend gesetzt ist dieser Trigger auf keinen Fall. Skilla  hätte ihn eher weglassen sollen.

Vodpod videos no longer available.

To the Limit hat seine Vor- und Nachteile. Auf der einen Seite glänzt die variable Strecke mit  purem Fahrspaß und smoothen Transitions sowie herausfordernden Passagen, doch auf der anderen Seite ist der Weg teils unklar und der Mediatracker  nicht schön . Mühe für ein kurzes Outro hätte sich Skilla dann schon machen können 😛

Trotz Kritiken ist To the Limit eine tolle kurze Map die man unbedingt fahren sollte, auf gehts Leute !

»

  1. Sorry, das Problem mit dem Video-Einbetten konnte ich nicht beheben (also weiterhin Autoplay).

    Falls euch die Auflösung dessen etwas komisch vorkommt…das liegt ganz allein an meiner Unwissenheit. Aus TM exportierte ich das Replay im Breitbildformat, musste dann aber feststellen, dass der Windows Movie Maker dieses scheinbar nicht unterstützt und automatisch nach der Bearbeitung in 4:3 abspeichert. Dafür ist die Qualität schon etwas besser ;P
    Werde mich da eventuell mal intensiver reinarbeiten.

    Btw. 34 ist durchaus drin, auf der Map, wollt‘ mich jetzt nur nicht so lange dahinterklemmen

  2. ehrlich gesagt mag ich die strecke auch nicht so richtig …naja artikel muss ich noch lesen 😀

  3. Die Map ist zu unübersichtlich und mit zu vielen Hindernissen bestückt.
    Nicht mein Fall , aber bestimmt eine schöne Map für Techfreaks :p

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s