Strecken vor dem Aus?

Standard

by smartyyy

Ich bin jetzt seit gut eineinhalb Monaten hier im Blogteam und muss sagen, die Arbeit hier macht mir richtig Spass. Doch leider häufen sich in letzter Zeit die Probleme in der Streckensektion. Während die anderen munter ihre Artikel schreiben, sieht man kaum noch Artikel über Strecken hier im Blog und das, obwohl Strecken doch ein großer (wenn nicht der größte) Hauptbestandteil von Trackmania sind.

Hier sind die Hauptgründe für diese Situation im Blog:

-> Das größte Problem ist sicher, das ich mittlerweile der einzige Autor im Streckenbereich bin, da Leo und Alex das Blogteam leider verlassen haben und tmjonas zur Zeit in England ist. Serien wie „Track of the Week“ sind dadurch so gut wie unmöglich, da auch ich nicht jede Woche die Zeit für einen Artikel finde und die anderen Serien auch noch da sind.

-> Eine andere Sache ist, dass Serien wie TOTW nie wirklich pünktlich und regelmäßig erschienen sind. Während man sich auf „Director’s Cut“ und „Powerslide“ am Wochenende immer verlassen kann, war das bei den Strecken nicht der Fall.

-> Desweiteren stellt sich die Frage, ob es wirklich Sinn macht, Trackreviews vorzustellen. Einige sind nicht bereit, Strecken offline zu fahren, sondern fahren lieber ein paar Runden online.

-> Der letzte Punkt ist eine Sache, an der vor allem ich arbeiten muss. Die Strecken, die ich bis jetzt vorgestellt habe, waren nun einmal eher im Speed Bereich einzuordnen. Außerdem waren sie zum Teil viel zu schwer. Ich werde also versuchen, vor allem beim Schwierigkeitsgrad und dem Style der Strecken in Zukunft etwas mehr Rücksicht zu nehmen und mehr zu variieren.

Das wäre erstmal alles. Eine ziemliche Ansammlung an Problemen, die schleunigst verschwinden sollten. Aber wie?

Hier seid ihr als Leser gefragt. Was wünscht ihr euch, was verändert werden sollte? Was sind eure Ideen für eventuelle Neuerungen? Ihr habt es in der Hand, den Strecken hier ein bisschen mehr Schwung zu verleihen. Was genau stellt ihr euch denn vor, das hier in den Artikeln vorgestellt werden soll? Wollt ihr euch eher auf die Serien verlassen können oder vielleicht doch den Schritt weg von den Serien? Habt ihr Ideen für neue Serien? Das sollen nur einige Fragen zur Anregung sein. Schreibt uns einfach alles was euch rund ums Thema Tracks im Blog einfällt.

Außerdem werden immer noch 1-2 Autoren für die Streckenabteilung gesucht. Mit etwas mehr Unterstützung würde diese Krise viel schneller bewältigt werden. Also: Solltet ihr Interesse haben dem Blog als Autor zu helfen oder uns eure Verbesserungsvorschläge mitzuteilen schreibt uns bitte hier einen Kommentar oder eine Mail an: team@tmaniacs.de

»

  1. Während der Woche habe ich auch meistens keine Zeit, die Strecken zu fahren.
    Freitagabends, Samstags- oder auch Sonntags die Strecken zu präsentieren wäre vielleicht besser..

  2. Mein Vorschlag wäre, vllt. von den Serien der ET, die jeweiligen Maps mal zu bewerten. (Pro und Contra)
    Alle müssens nicht sein. Nur Stichprobenartig.
    Man könnte hier denn dazu nochmal diskutieren, ob die Strecken denn wirklich der Bewertungskreterien entsprechen ect…
    Das wäre ne Idee von mir. 😉

    Bei deinem 3. Punkte kann ich nur sagen, dass ich bis jetzt jede Strecke offline gefahren bin, die nicht älter ist, wie ich hier kontinuierlicher Leser geworden bin.
    Mal ehrlich, wo ist denn auch das Problem kurz auf Download zu klicken und mal eine Runde offline zu fahren. Also bei mir liegt dieses nicht.

    greez Baemb

  3. Also ich bin auch so gut wie alle offline gefahren, hab mir sogar nachträglich alle runtergeladen 😉

    Die Idee von Baemb is gut. Von Style sind sie ja schonmal total anders und dann könnte man noch schreiben ob sie einen überhaupt spaß macht wenn man die in der Liga fährt oder ob die jetzt besser sind wie die Speed Maps von TMX oder so ka xD

    Ich fahr allgemein schon viel strecken (in letzter ZEit weniger ^^)
    Aber die Oldschool Serie oder? ^^ hat mich schon immer interessiert. Allgemein reizen mich die TMO und TMS strecken im moment mehr 🙂

    Schreiben kann ich schon viel und gerne, aber so Strecken bewerten, da hab ich keinerlei erfahrung xD

  4. Man muss ja auch nie nur einzelne Strecken beschreiben, sondern kann doch auch mal einen style oder ein envi beschreiben.
    Eventuell könnte man doch auch Fahrtipps einbringen 😉

  5. An sich wäre das eine gute Sache. Allerdings bräuchte man dafür eben wirklich nen Top Fahrer, der das dann auch kann. Kommt eben immer drauf, ob die Tipps dann für Pad oder Tasta Fahrer sind.

    Styles an sich beschreiben, wäre auch eine Idee.

  6. Also, es muss ja nicht immer jede Woche ein Preview sen, auch nicht von Strecken, z..B wie der Artikel über Andisch einen Mapper herausstellen, ein paar Strecken, die besonders gut sind dann auch erwähnen.

  7. Joa richtig. Aber genau da liegt ja das Problem. Wenn man sich den Artikel anguckt stehen da nur 3 Kommentare. Da liegt es ja nahe, das der Artikel eben nicht so interessant war.

  8. Auch wenn ich dazu keinen geschrieben hab, durch den Artikel hab ich sehr schöne neue Strecken für mich gefunden. Hab quasi alles von ihm auf meiner Platte.

  9. Soll ich euch mal was sagen, aber mal ganz ehrlich ?

    Ich habe schon lange den Eindruck daß das fahren bzw. die Kunst eine Map am Limit zu beherrschen, bei der „sogenannten“ Community schon lange keine Rolle mehr spielt !!!

    Es werden Nebensachen wie Videos machen, Cars skinnen, Mods createn oder was auch immer, zur HAUPTSACHE erkoren !!!

    Das gehört natürlich auch alles dazu, aber das sind alles NEBENSACHEN !!!

    Aber das zieht sich durch den Blog und die Foren und überall … ich finds einfach nur noch zum kot**n !

    Stellt euch einfach mal eine reale F1-Übertragung bei RTL vor, wo eine halbe Stunde nur Videos von Unfällen von vor 10 Jahren gezeigt werden, danach spricht Strecken-Architekt Hermann Tilke eine halbe Stunde über seine neuesten Pläne, danach kann man eine halbe Stunde sämtliche Boliden aus alle Perspektiven anschauen, und zum Schluß sagt Florian König: Achso, das Rennen hat gewonnen Lewis Hamilton … und wie hieß der Penner doch gleich nochmal der zweiter geworden ist ? … ach egal … bis zu nächsten mal dann !

    Also nichts zu sehen vom Rennen und von den Fahrern !!!
    Na, wie würdet ihr das finden ? Toll, oder ? 😀

  10. Kann man natürlich nichts an dem, was du sagst, abstreiten, ich finde es auch schade, dass es mit der Serie nicht funktioniert.
    Aber trotzdem sollte man eine Sache bedenken:
    Der TManiacs-Blog sagt ja auch niemandem, wo er online spielen soll. Wenn man der Hauptsache nachgehen will, fährt man online. Der Blog ist auch nur eine Nebensache wie die vielen anderen, und dort erwartet man auch irgendwelche Neuigkeiten oder bisher unbekannte oder neue Nebensachen. Es ist (aus meiner Sicht) gar nicht das zentrale Ziel des Blogs neue gute Strecken zu vermitteln.

    Und weiterhin ist es nach zwei Jahren nach einem Update (auch das ohne neuen Inhalt bis auf unwesentliche TMO-Blöcke) logisch, dass man zu irgendwelchen neuen nebensächlichen Mitteln greifen muss, um das Spiel noch am Leben zu halten.

    Aber ich will deine Aussage gar nicht abschlagen, das war nur eine Anmerkung zu dem ganzen 🙂

  11. @sunspinx:Die Botschaft kommt bei mir jetzt irgendwie trotzdem nicht an, wobei ich nicht mal sagen kann, ob es vielleicht an mir liegt.

    Videos, Skins und Mods (darunter zähle ich jetzt mal auch Manialinks) empfindest du als nebensächlich: okay, nachvollziehbar.
    Ihre Daseinsberechtigung haben bzw. dazu gehören sie dennoch, richtig. Deswegen beleuchtet der Blog diese Punkte ja auch. Vor allem, da diese derzeitig noch am meisten Informationsfülle, sei das Material auch schon etwas älter, bieten. Über viel Neues kann man in TM einfach nicht mehr bzw. noch nicht berichten.
    Zu Strecken sagst du allerdings nichts oder ist der F1-Strecken-Architekt indem Beispiel etwa auf diese Rubrik zu beziehen? Gar mit dem Interview mit Andisch vergleichbar?
    Weiterhin auf dein Beispiel bzw. auch auf die in deinen Augen eigentliche „Hauptsache“ angesprochen: Worauf genau willst du hinaus? Soll man Fahrer vorstellen? Soll man zeigen, wie man richtig fährt (wo wir wieder bei Videos wären)? Willst du Rennen sehen, erblicken wie jemand eine Strecke bis auf die letzten Kurve durchgenerdet hat? Oder schlicht und ergreifend: Was ist die Aussage deines Kommentars?

  12. hab auch mal ne idee, passt zwar nicht ganz zur ’streckenabteilung‘, aber egal^^
    also: ich fänds cool wenn auchmal über iwelche server berichtet werden würde, da ich oft einfach keine tollen finde, oder einfach mal abwechslung suche und dann nichts gescheites finde.

    freu mich schon auf eure neue serie ;P und daumen hoch
    schmig

    ps: ihr könntet auch mal storytracks vorstellen, die fährt man normalerweise ja auch off und die bockken richtig 😀

  13. „Soll man Fahrer vorstellen?“ Ja. Wenn sie es wollen natürlich.
    „Soll man zeigen, wie man richtig fährt ?“ Ja. Videos = logo, aber ungleich ULC ! 😉
    „Willst du Rennen sehen, erblicken wie jemand eine Strecke bis auf die letzten Kurve durchgenerdet hat?“ Ja, zumindest mal Berichte darüber.

    „Was ist die Aussage deines Kommentars ?“

    Gut das Du das fragst, mir geht es auch ein bißchen darum das man nahezu angefeindet wird wenn man sich mal als reiner Fahrer outet. Das ist jetzt nicht auf mich bezogen, sondern allgemein. Ich habs schon desöfteren im DS-Forum erlebt z.b. das Leute aufgrund ihres Ladderstands oder das sie andere dazu motivieren wollten zu steigen, oder auch mal Offline-Zeiten zu fahren, angefeindet wurden mit Bemerkungen wie: Weisst du was mich die Ladder interessiert, oder Offline-Recs fahren is doch der letzte Shit, so nach dem Motto Ihr Scheiß Fahrer verkriecht euch gefälligst dahin wo ihr hergekommen seid !

    Dieses Allgemeinverhalten in den meisten Foren oder Blogs dem fahren oder den Fahrern gegenüber find ich einfach absolut unter der Gürtellinie !

    Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los das meist in den Foren oder Blogs nur Fahr-Noobs unterwegs sind, die sich halt nur mit den Nebensachen wichtig machen können und die Hauptsache irgendwie unterdrücken wollen !

    Werde mich wohl spätestens bei erscheinen von TM2 in der ET reggen und dann Goodbye Rest !!!

  14. Fahren ist wirklich wichtig, in diesem Spiel, auch offline. Aber nehmen wir als Beispiel Mistral World Selection: Die, die dort gut sind, schnell sind, fahren nur. Die, die dort 4-7 Sekunden hinter den Pros sind – im Blog schon mal als fette Enten bezeichnet worden (nicht böse gemeint natürlich) – , fahren viel. Die, die dort hingehen und ein Projekt vorstellen, kommen meist nicht ins Ziel… Ich gehöre zu den fetten Enten, fahre auch offline. Die Community mit den ,,Nebensachen “ ist nicht uninteressant, für mich. Videos schaue ich mir gerne an, lese den Blog, schreibe Kommentare. Aber wie sunspinx sagt, DAS FAHREN IST TRACKMANIA, VIDEOS SIND NEBENSACHEN, DIE LEUTE NEHMEN, UM VON IHREM NICHTVORHANDENEN SKILL ABZULANKEN!!! DAS HEIßT NICHT, DASS ALLE VIDEOMACHEN NICHT FAHREN KÖNNEN!!! !!!

    @sunspinx: Ladder ist mir auch egal, ich fahr Zeiten, das recht mir, und unter 70.000-80.000 sagt die Ladder meiner Meinung nach eh nix aus!

    Also, ab ans Gamepad, fahrt, habt Spaß auf Servern, jagt Zeiten on- oder offline, aber fahrt!

  15. Hmm, du hast nur Speed Maps ? Ich hab das andere Problem, ich find immer nur Tech Maps 🙂 Vielleicht sollte ich hier auch mal ein paar von ihnen vorstellen 🙂

  16. Immerhin, eine etwas ausführlichere Erklärung. Danke.
    Allerdings muss ich dir auch sagen, dass dein Kommentar nicht weniger beleidigend „Noobs“ gegenüber ist, wobei ich jemanden, der professionell arbeitet, hinsichtlich Videos, Skins oder Manialinks niemals als einen solchen bezeichnen würde. Er ist eben in einer anderen Rubrik wesentlich versierter als ich, was zufolge hat, dass ich ebenso ein „Noob“ bin wie er, nur auf einer anderen Ebene.
    Es hat außerdem in den meisten Fällen weniger damit zu tun, dass sich der Einzelne profilieren will. Jemand findet das Spiel halt toll, es bietet für ihn viele Möglichkeiten, seine Interessen liegen jedoch weiterhin im Bereich der Videobearbeitung. Warum sollte er dann nicht auch welche machen? Auch bedacht, dass die auf der Strecke gebliebenen fahrerischen Fähigkeiten daher kommen könnten? Ein Video zu gestalten, gar zu produzieren, kostet einfach enorm viel Zeit, Zeit die zum Fahren dann einfach nicht mehr übrig bleibt. Jedoch heißt das nicht, dass man von seiner schlechter Fahrkunst ablenken will oder müsste.

    Verstehe mich nicht falsch. Ich bin zwar nicht ausschließlich Fahrer, aber das nimmt immer noch die meiste Zeit ein, die ich in TM verbringe. Und trotz dem ich weder offline eine Strecke mehr als 10 Minuten fahre oder auf Ladderservern unterwegs bin, würde ich mich nicht als schlechten Fahrer einstufen, was mich zur (wenn auch unmotivierten) Ligenteilnahme führt. Die Ladder bleibt für mich sowieso weitestgehend unaussagekräftig bzw. das wäre sie nur, wenn das Punktesystem wirklich auf jedem Server durchgezogen wird. Mistral World Selection bietet mir genug Abwechslung und Gesellschaft um Spaß auf meinen Runden zu haben. Was soll man dann auf einem Server, der von maximal 12 Leuten besucht ist und mir das Streckenaufgebot größtenteils nicht gefällt (gut, das liegt vielleicht an meiner kritischen Ader diesbezüglich, viele Strecken auf MWS mag ich schließlich auch nicht)? Zudem kann ich immer und zu jedem Zeitpunkt auf die besuchteren Server joinen und bin nicht an irgendwelche stupiden Ladderpunktgrenzen gebunden. Wobei sich auch nicht mal eine Motivation ergibt diese anzuhäufen, da die dortigen Server nicht mehr bieten. Das Fahrerlevel ist dort wenn überhaupt nur unwesentlich höher (selbst die wirklichen „Pros“ fahren entweder auf Ligaservern oder picken sich sonstige Contests und Cups heraus).

    Recht hast du allerdings mit der Aussage, dass wir die fahrerische Seite in diesem Blog bisher nur wenig bleuchtet haben. Man muss aber auch bedenken, dass das Gestalten und Führen eines Blogs sowie das Schreiben darin mit Kreativität und Innovation verbunden ist, was sich ebenso im Inhalt der Artikel wiederspiegelt (hauptsächlich Kreationen). Fahrer würden nur in den seltensten Fällen zur Feder greifen und Artikel über ihre Leidenschaft verfassen, bedingt durch Faulheit, Desinteresse oder Unvermögen (klingt härter, als es gemeint ist). Ebenso stellt sich hier die Frage, wie ermüdend das nach einiger Zeit wird. Wer findet nach der fünften Schilderung einer perfekten Runde einer jeweilig neuen Map noch Gefallen an dieser Thematik? Wenn einen Interviews zu Mappern nicht groß interessieren, warum sollte man nach einiger Zeit immer noch Fahrersteckbriefe verfolgen? Matchberichte sind natürlich oftmals spannende Texte, aber diese kommen viel besser rüber, wenn sie von einem der Fahrer und nicht von einem Außenstehenden geschrieben werden.

    Nichtsdestotrotz wird man sich darum Gedanken machen, doch jetzt mal wieder zurück zu den Strecken.

  17. @Sunspinx: Ich kann dir nicht in vielen Punkten recht geben. Fahren am Limit ist sicherlich für viele eine Hauptbeschäftigung in Tm, das ist richtig. Allerdings ist das nicht das Hauptklientel der lebhaften Community (ET und ESL ausgenommen). Fahren an sich könnte man schließlich in jedem Rennspiel.

    Was Trackmania von anderen Rennspielen abhebt ist die Vielseitigkeit. Die kommt in erster Linie von Tracks. Tracks sind – wie schon der Name des Spiels verrät – die Hauptsache in Trackmania. Und genau deswegen möchten wir sie im Blog auch angemessen vertreten. Deswegen der Artikel.

    Es gibt nur wenige Tm-Spieler, die seit drei Jahren nur fahren. Die meisten mappen, skinnen, machen Videos, organisieren Contests, moderieren Foren, oder irgendetwas anderes. Spieler, die wirklich seit drei Jahren nur fahren, gibt es selten und wenn, dann sind sie meist nicht unglaublich aktiv – schon gar nicht im Blog. Warum sollten wir also gerade hier unseren Schwerpunkt setzen?

    Natürlich verschließen wir uns nicht vor einer Berichterstattung, die deine Prioritäten repräsentiert. Allerdings muss es immer auch für den Rest der Leserschaft von Interesse sein. So präsentieren wir eben nur Finalergebnisse von Turnieren und nicht das 25. Match von hal.ko gegen ys-tp.

    Zur Vorstellung besonderer Talente gab es schon Diskussionen im Blog, allerdings kamen wir dabei auf keinen gemeinsamen Nenner. Trotzdem kann sowas durchaus noch kommen.
    Fahrtipps und dergleichen werden wir wohl in Trackmania United eher nicht mehr anbieten. Dafür gibt es erstens kompetentere Leute als uns, und Trackmania United ist dafür einfach zu alt, als dass sich diese Mühe noch wirklich lohnen würde. Für Trackmania 2 werden Fahrtipps aber sicherlich ein Bestandteil unserer Beiträge werden.

  18. Was soll denn die Diskusion bitte ? -.-

    Es ist gut, dass TM so viele verschiedene Möglichkeiten bietet. Jeder trägt auf seine Art etwas zum Gesamtphänomen TM bei. Jeder soll spielen, was er mag. Es gibt halt Leute, die Ladderpunkte farmen toll finden und andere, die lieber einen Tag lang im Photoshop ein Rücklicht designen. Sollen sie doch. Ein wenig Toleranz bitte. Keines ist wichtiger als das andere.

  19. Grundsätzlich ist es natürlich falsch, von jemandem abwertend zu sprechen der „nur“ (im Sinne von ausschliesslich!) fährt. TM bietet viele Facetten, mit denen jeder nach seiner Facon selig werden soll.

    Der Haken bei Fahrern ist … sie fahren, sie lesen nicht (ausser die Schilder auf den Strecken, entschuldige bitte die kleine Boshafzigkeit) und sie schreiben nicht. Und mit dem Schreiben fängt vieles an, zum Beispiel die Aktivität in Foren (vergleicht mal die Feedbacks zu Strecken im DS-Forum oder bei TMX von heute mit denen aus vor TMN-Zeiten und berücksichtigt dabei, das die Zahl der Spieler sich seitdem gut und gerne verzehnfacht hat).

    Wer in einem Forum dazu aufruft, mehr und besser zu fahren, bekommt natürlich Rückmeldungen von Leuten, die im Forum lesen und schreiben. Und das sind wiederum diejenigen, die dem Fahren oder den Ranglisten nicht die hohe Priorität geben wie die Fahrer (die sind nämlich on- oder offline unterwegs). Es ist ungefähr so, als ob du auf einer Swingerparty den Leuten Tips gibst, wie sie leichter Enthaltsamkeit üben können …

    Wichtigstes Feedback für den Fahrer sind sicher die diversen Ranglisten (Online, offline, TMX, Ligen etc. Niemand ausser ihm selbst braucht etwas zu tun, damit er dieses Feedback bekommt. Bei Mappern, Skinnern, Screenshotartisten und Videomachern ist das natürlich anders. Hier müssen andere Feedback geben und das sind natürgemäss diejenigen, die sich ebenfalls mit Srecken, Skins etc beschäftigen.

    Fahrer schreiben nicht in Foren, starten keine Blogs oder Projekte wie Screenmania, Blocktuner oder TMC. Fahrer fahren. Und ihre Aktivität macht natürlich 95% der Gesamtaktivität in TM aus, wie man in der TM-Serverliste sieht.

    Dein Beispiel mit der Formel-1-Übertragung ist gut gewählt: Das Rennen selber dauert vielleicht 2 Stunden, RTL macht aber 8 Stunden Programm daraus. Und wenn dabei im Fahrerlager allem, was einen Overall trägt, ein Mikro vor die Nase gehalten und mindestens ein Satz aus derselben gezogen werden muss …

    Was die „Berichterstattung“ über das Fahren in TM angeht, verweise ich einfach mal auf TM-Tube, wo sich die WR-Videos nur so tummeln. Dazu gibt es noch die Ladderseiten, TMX, die Ligen … – kommt man da als Fahrer noch zum Fahren? Wer schreibt, interessiert sich eher für einen anderen Aspekt von Trackmania und wer sich hauptsächlich für das Fahren interessiert – schreibt nicht, sondern fährt.

    Das folgende kann vielleicht missverstanden werden, deswegen bitte bis zu Ende lesen und kurz darüber nachdenken:
    Beschränken wir uns mal nur auf die online-Ladder – trotz aller Tücken und Schwächen des Ranking kann man wohl sagen, dass die ersten 1.000 gute (und aktive) Fahrer sind. Unter Ihnen sind mit Sicherheit mehrere hundert Deutsche, sagen wir mal 300.
    Gute (und aktive) Mapper aus der deutschen Community? Vielleicht 30-50, hoch gegriffen.
    Gute (und aktuelle) Manialinks aus der deutschen Community mit interessanten Inhalten? ein Dutzend?
    Gute (und aktive) Skinner aus der deutschen Community? Weniger als eine Handvoll
    Gute (und aktive) Videomacher aus der deutschen Community? DREI!

    Übertrieben Formuliert: Gute Fahrer gibt es wie Sand am Meer. Gold ist nicht wertvoll, weil es glänzt, sondern weil es selten ist.

    Korrigiert mich, wenn ich mich irre: Es gibt bei den Fahrern nicht wenige „Stars“ deren Namen jeder engagierte Fahrer kennt, sondern es gibt viele gute Fahrer – so viele, dass kaum einer alle kennt. Selbst wenn man es auf die ersten 10 irgendeiner Rangliste begrenzt, der Abstand zum 11. ist hauchdünn, selbst zum 20. ist er nicht gross. Und das ist bei den „Kreativen“ anders. Der Abstand zwischen den „Stars“ einer Szene und den anderen ist grösser.

    Soweit allgemein, jetzt zum Blog:

    “Soll man Fahrer vorstellen?”
    NATÜRLICH!
    200-400 Worte, ein paar Bilder oder Links zu ein/zwei Videos auf TM-Tube und mindestens 200 (besser 300) Leser (Wir haben zur Zeit über 500 Views am Tag), dann ist die Sache geritzt – mein Wort drauf. Wenn es unsere Leser interessiert und wir fähige Autoren für das Thema haben, bringen wir es.

    “Soll man zeigen, wie man richtig fährt ?”
    Wer es nach 3 Jahren TMU immer noch nicht kapiert hat (und dazu zähle ich mich, aber mehr dazu später), dem können wir das auch nicht mehr beibringen – auf TM-Tube gibt es ohnehin mehr als genug Anschauungsmaterial.

    „Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, das meist in den Foren oder Blogs nur Fahr-Noobs unterwegs sind, die sich halt nur mit den Nebensachen wichtig machen können …“
    Wie schon gesagt, Fahrer fahren halt – und sie schreiben nicht über das Fahren. Wer neben dem Fahren andere Prioritäten hat oder Fahren nicht als oberste Priorität ansieht, ist auch eher in Foren oder anderswo aktiv. Natürlich ist für die meisten Spieler das Fahren das wichtigste an TM. Deswegen sind sie auch selten in Foren, Blogs etc aktiv. Sich deswegen aber abwertend über Fahrer zu äussern, ist aber grundsätzlich falsch.
    Wie gesagt, das Angebot steht: Bring uns interessante Artikel über Fahrer und das Fahren, wir bringen sie – vorausgesetzt, sie finden ihre Leser.

    Soweit zum Blog, jetzt zu mir persönlich:
    Online-Rang irgendwas um die 90.000, Offline noch schlechter (egal ob TMU, TMx oder sonstwas). Ligen? Turniere? Fehlanzeige. Ja, ich bin ein schlechter Fahrer und habe daraus nie einen Hehl gemacht – was nicht heisst, das ich stolz darauf bin. Hätte ich die vielen Stunden, die ich seit 2005 (so lange beschäftige ich mich mit TM, spielen nenne ich das nicht mehr) mit dem Videomachen, Skinnen, Mappen, Schreiben im DS-Forum, Moderieren im DS-Forum, Contests organisieren, dem Blog etc verbracht, sondern wäre stattdessen gefahren …
    wäre ich heute natürlich ein wesentlich besserer Fahrer – oder ich hätte TM noch 2006 in die Tonne geklopft.

    Natürlich bin ich etwas neidisch auf die guten Fahrer, die mir auf jedem Track (auch wenn ich die Map selbst gebaut habe und sie das erste Mal von anderen gefahren wird!) mindestens fünf Sekunden abnehmen – und zwar innerhalb der ersten fünf Versuche. Aber es ist nicht so, das ich mich auf das Videomachen etc gestürzt habe, weil ich ein schlechter Fahrer bin – es ist umgekehrt.
    Ich beschäftige mich im Schnitt etwa 10 Stunden die Woche mit TM – wie gut sind Fahrer, die soviel trainieren?
    Stell dir vor, ich mache ein typisches Cam2-Video (ich spreche lieber von uneditierten Replays mit Musik) mit meinen Bestzeiten auf ESL-Tracks (die alle mindestens fünf Sekunden ÜBER der Autorenzeit liegen) – absolut lächerlich, da sind wir uns wohl einig. Aber genauso wirken diese WR-Videos auf mich als Videomacher, besonders wenn dann die „SKills“ des Fahrers gelobt werden – von seinen Skills als Videomacher aber nichts zu sehen ist. Das fahrerische Können steht ausser Frage – die Fähigkeiten als Videomacher nicht.

  20. Pingback: Powerslide: Hauptsache TM! « Der deutsche TM-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s