TmSiaB III veröffentlicht

Standard

Gastartikel by Merlin
Trackmania Server in a Box (TmSiaB) geht in die dritte Runde. Und diese hat es in sich:
Während in Runde eins und zwei das „Rundumsorglospaket in Sachen Dedicated Server“ in Form einer kompletten Linuxdistribution daher kam und damit leider viele Einsteiger von vornherein abschreckte… Kommt diesmal die oft verlangte Windowsversion zu euch.

TmSiaB III ist kurz gesagt:

Eine einfache und nahezu Idiotensichere Software um einen Dedicated Server mit Servertools auf die Beine stellen!

Unter der Haube des „NIP“ (Near IdiotProof Userinterace) verstecken sich:

  • 5 unterschiedliche Serverarten (TMU Forever, TMN Forever, TMO, TMS und TMN)
  • 4 unterschiedliche Servertools (XAseco inkl. Fufi, Mistral Aseco, remoteCP[LIVE] und FAST)
  • 2 Versionen von remoteCP ( V3.3.3 für die „Classics“ und V4.0.3.5 für Forever)
  • einen kompletten Webserver mit PHP, Apache und SQL-Datenbanken.

Und all das ist in eine 20 MiB Installations-routine für Windows gepresst worden.
Wohlgemerkt: In diesen 20 MiB ist ALLES drin – auch der Webserver!

Möglich wurde dies durch die konsequente Vermeidung von „Bullshit“, also von Software die viel zu groß ist, Geld kostet und kein Mensch braucht. Bei der Programmierung des Menüs wurde bewusst auf irgendwelche Ressourcenfresser verzichtet, so dass das ganze klein, effektiv und damit auf nahezu jedem Rechner lauffähig ist.
Die getesteten Minimalsystemvorraussetzungen sind dann auch wirklich minimal:

– OS: Windows 2000, XP, Vista oder Win7
– RAM: 256 MiB
– CPU: Ab Pentium III 533 MHz

Damit kann TmSiaB III dann auch ganz locker nebenbei auf dem Rechner laufen, auf dem auch das Spiel läuft.

TmSiaB III entpackt sich bei der Installation und belegt dann knapp 140 MiB, installiert KEINE Zusatzsoftware, schreibt sich NICHT in die Registry und ist sofort lauffähig.
Das bedeutet wiederum, dass ihr TmSiaB III auf alles installieren könnt was unter Windows einen Laufwerksbuchstaben hat. Egal ob Festplatte, SD-Karte, USB-Stick oder sogar auf eine CD.
Damit habt ihr quasi einen „TM Dedicated Server to go“ 😉

Dabei wollte ich nie eine Version für Windows basteln: Die Scriptfähigkeiten sind unter Windows meiner Meinung nach sehr bescheiden und viel zu kompliziert! Und will man dann noch ein einfaches Menü über diese Scripte packen, hört es sehr schnell ganz auf mit dem „einfach mal machen“.
Immerhin beherrsche ich bis auf ein wenig „Oldschool Assembler aus C64 Tagen“ keinerlei Programmiersprache und bezog schon mein Wissen für die ersten beiden Versionen von TmSiaB zu 90% von Google. ^^

Mehr durch Zufall stolperte ich, im Rahmen einer Recherche für ein anderes Projekt, kurz nacheinander über zwei sehr interessante Artikel in der Microsoftknowledgebase und einen Artikel in SelfPHP und so wurde das Projekt „TmSiab für Windows“ doch realisierbar.

Die ersten Trainingseinheiten mit dem Sparringspartner waren… Öhm… „Nebulös“! Aber von Stunde zu Stunde lichtete sich der „Nebel“ etwas mehr und schon nach ein paar Stunden sah ich wieder Bäume im Wald und hatte auch das erste Grundgerüst der Windowsversion auf der Festplatte.

Ich gab mir selbst ein paar Wochen Zeit bis zum Release und kündigte das auch entsprechend im Deepsilver-Forum und in meinem Wiki an. Diese vorsichtige Schätzung habe ich, für mich selbst überraschend, etwas unterboten: Bereits zwei Wochen ab Trainingsstart war ich bereit zum Kampf und TmSiaB III wurde veröffentlicht.

Mittlerweilse wurde TmSiaB II über 1200 mal heruntergeladen und es sieht so aus, als ob TmSiaB III dies noch toppen könnte: Schon nach vier Tagen war der Downloadcounter bei 143 (und da war TmSiaB noch nicht im internationalen TM-Forum angekündigt worden).

Für jeden, der „schnell mal nebenbei“ einen vollständig lauffähigen und vor allem eigenen Dedicated Server erstellen oder keine Lust bzw. Zeit hat sich in die komplexe Materie einzuarbeiten und trotzdem alle Funktionen wie z.B. auf „Mistral World Selection“ haben will, lohnt sich der Download.

Deutsches Videotutorial auf TM-Tube
Englisches Videotutorial auf TM-Tube

Download erreichbar über: http://forum.deepsilver.com/forum/showthread.php?t=49750

Screenshots:
Screenshot 1, Screenshot 2, Screenshot 3

»

  1. Wunderbare Sache, ich mein ich hab mich zwar schon sehr an XAMPP und XAseco gewöhnt, wollte aber schon immer mal die Möglichkeiten aller Aseco-artigen Programme austesten.
    Nun muss ich mich nicht mehr mit der Installation von fast oder Mistral rumschlagen, sondern hab alles gleich in einem Ordner 🙂
    Was du eventuell noch hinzufügen könntest bei TMSiaB IV wäre dann noch „TMGery“ 😛
    Besonders gern wird das nämlich für Stunt-Server verwendet, und ist auch noch besonders schlank 🙂

    so long, chris92

  2. Hab ich schon kurz nach dem Release getestet, funktioniert einwandfrei! Großes Lob und Danke Merlin! 🙂

  3. Sehr schöner Artikel!

    Mit deinem Tutorial bzw dem Tool ist es echt kinderleicht seinen eigenen Server zu erstellen. Danke 🙂

  4. Gern geschehen ^^

    Btw: Der Downloadcounter ist mittlerweile „etwas“ gestiegen. Für die Linuxversion ( v2 ) steht er jetzt bei 1338 und die neue Windowsversion wurde jetzt bereits über 707 mal heruntergeladen.
    Das einzige was mir im Moment fehlt ist Feedback – Bis auf ein zwei Verständnisprobleme beim Tutorial oder zwei DAU-Fehlern habe ich bis jetzt noch keine Rückmeldung erhalten… Und das bei über 700 Downloads *g*

  5. Habs auch getestet und schon meine Meinung abgegeben 😉
    Sehr schönes Ding. Haste mal wieder wunderbar gemacht. Von dir kommt ja gar nichts schlechtes irgendwie xD

  6. Danke für deine mühe Merlin.
    Werds mir test weiße mal anschauen.

    Mal sehn was du die nächsten Jahre di noch einfallen lässt ( TM2? ;D )

  7. Ich war auch schon immer für Einfachheit zu haben. So habe ich meine ersten Schritte auch mit dem TSiaB2 gemacht. Musste man da wenigstens noch seine Grütze benutzen so wird einem das hier offensichtlich ganz abgenommen.
    Testweise werde ich mir das sicherlich auch mal ansehen.

    Kehrseite der Medaille die Anzahl der aktiven Server ist sprunghaft von bisher ca. 3000 auf 3900 angestiegen. Und so wird es immer schwere gute Server zu finden.

    Weiterhin werden die Hilferufe zunehmen wenn es daran geht Anpassungen und/oder Änderungen am Server oder den Statistikmodulen zu machen.

    Wenn ich meine Schulzeit Revue passieren lasse dann haben wir mit dem ABC angefangen. Um uns dann in Richtung Worte und Sätze weiter zu entwickeln.

    Hier scheint es mir so, als wenn man mit dem ganzen Satz beginnt um anschliessend zu fragen welche Buchstaben man dafür verwenden muss und wie sie zusammengestellt werden.

    Das soll in keinerweise die Leistung von Merlin in Frage stellen. Die ist sicherlich grossartig. Was es aber für die Community bedeutet bleibt mal abzuwarten.

  8. Nun, wie es aussieht werde ich wohl doch für TM2 eine TmSiaB-Version herausbringen. Ich hatte ja geschrieben dass ich, wenn NADEO den bescheuerten UBI-Kopierschutz integriert, keine Version in Planung habe.
    Aber jetzt, da die Aussage kam, dass NADEO lieber ein paar Piraten ohne Kopierschutz als unzufriedene Kunden mit Kopierschutz hat… Ist das sehr wohl Möglich ^^

  9. @SC-G Flighthigh
    Ich sehe das ein wenig anders 😉

    Ich habe noch gut meine ersten Gehversuche vor ein paar Jahren im Hinterkopf und mir ging es dabei noch schlimmer als rapidoraton.
    Bis zum damaligen Zeitpunkt hatte ich nämlich gar keine Vorkenntnisse auf dem Gebiet und wußte gerade mal wie ein Webserver aufgebaut ist und konnte ein wenig mit HTML umgehen. MySQL? PHP? Genau so gut hätte mir jemand von Nukleinbasen bei Desoxyribonukleinsäure erzählen können -> Ich wusste zwar um die groben Zusammenhänge aber wie es funktioniert habe ich mir nie einen Kopf gemacht.
    Gut… vor diesen Uuuurzeiten hatte ich auch noch einen Riesenvorteil: So etwas wie Plugins gab es noch nicht ^^
    Also: Dedicated Server und dazu remoteCP -> Das war es auch schon 😉

    Aber trotzdem musste dafür erstmal ein Webserver mit PHP installiert werden – Das war mir dann doch etwas zu hoch. Also habe ich es mit ServerMania versucht, welches aber immer wieder abstürzte…
    Blieb mir also nichts anderes übrig als mich durch die vorhandenen „Tutorials“ zu kämpfen – Das war mehr als nur Ernüchternd, weil die Dokumentation nicht gerade ausgefeilt war.
    Lange Rede, kurzer Unsinn: Es war bescheuert und Nervenaufreibend! Ohne eine hohe Frustationsgrenze hätte ich nach den drei Wochen „Server aufsetzen“ wahrscheinlich diese Art von Software nie wieder angerührt.
    Eben um das ganze für Neueinsteiger „passiger“ zu machen, habe ich mich an die „Schritt für Schritt Tutorials“ gesetzt und siehe da: Die haben sogar einigen Leuten geholfen. Zu dem Zeitpunkt war ich was Dedicated Server angeht schon „Sattelfest“ und Befehlszeilenscripte kannte ich schon aus meiner frühen DOS-Zeit und von Linux, also entwickelte ich ( mehr für mich ) ein Linuxinstallationsscript.
    Dann kam Dutchman und sah eines meiner Bastelprojekte in unserem Forum und spitzte mich mit dem Satz „Du solltest mal an TMU herumschrauben“ an doch mal etwas kreative Energie an TMU auszulassen, was ich ja dann mit TmSiaB auch tat.

    TmSiaB war von mir erst an zweiter Stelle als „Near Idiotproof“ geplant. An erster Stelle sollte das „Neugierig machen“ kommen. „Die Anfängliche Frustationsgrenze komplett aussen vor lassen“ war das primäre Ziel und nicht wie Du es ausdrückst „das Pferd von hinten aufzäumen“!

    Der User sollte ohne Probleme einen Dedicated hochziehen können… Dazu gehört weiterhin, dass er sich mit der Materie befasst und die entsprechenden Accounts anlegt und seinen Router konfiguriert. Ohne das Wissen um die Zusammenhänge von Serveraccount und Spieleraccount wird auch TmSiaB nicht laufen ( wie die letzten Posts im DeepSilver-Forum beweisen! ).
    Wenn der mit TmSiaB erstellte Dedicated Server dann läuft und die Clanmates dann auf dem Server kommen ist IMMER einer dabei der sagt „Hey – ich hab da das und das Plugin gesehen“… Und schwups fängt er an sich in den Konfigurationsdateien umzuschauen… Merkt dass er da Hand anlegen muss und fängt dann an seinen ersten „wirklich eigenen“ Server zu basteln.

    Fazit: Abgesehen davon, dass TmSiaB bestimmt nur einen geringen Anteil an der gestiegenen Anzal der 3900 Server hat, ist das Tool ein leicht verständlicher Einstiegspunkt in die spannende Welt der Dedicated Server und nicht der Antwort wenn es um die Frage „Wer schmeisst diese ganzen Müllserver auf den Markt?“ geht.
    Genau so gut, könntest Du die Programmierern von einfacher und kostengünstiger Musiksoftware die Schuld an dem Müll geben der Heutzutage in den Charts vor sich hin dümpelt: Nicht das Instrument macht die gute Musik, sondern der kreative Geist des „Bedieners!!!

  10. Hmmm belasse es doch erstmal bei einem Tutorial für einen Server 😉
    Das würde für den Anfang schon sehr hilfreich sein.

    Und verlang Coppers für TMSiaB 😀
    Wär doch sicherlich was wenn es das Zahlungsmittel noch gibt 😉
    Ich wär bereit was zu zahlen dafür.

    Das mehr Server jetzt da sind ist klar, schade eigentlich. Mittlerweile hab ich meine gedrosselt weil es ein schmarn is leere Server offen zu lassen ^^
    Lieber 1 oder 2 wo man mit den Kumpels fahren kann. Reicht doch total aus 🙂

  11. Moin Merlin
    Da hast du am Start mir gegenüber schon Vorteile gehabt.

    Sachen wie Webserver, http, php, Apache, mysql, Linux usw. waren für mich absolutes Neuland. Ich bin in dieses TM ja auch nur gestoplert weil ich für die Ski-Challnger einen Sommerausgleich schaffen wollte. Wenn ich da das Tutorial nicht gehabt hätte wäre ich schnell out of Order gewesen. Wenn man da mit Verstand Pkt. für Pkt. abarbeitet hat man schon die ersten Schritte in Richtung Webserver, Mysql, php usw. getan. Dann noch die Community hier mit den vielen Ratschlägen und Hilfestellungen und man setzt sich mit der Materie unweigerlich auseinander.

    Der Ansatz das die Leute Lust bekommen soll ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Das sehe ich für das Tutorial auch als absolut gegeben. Wenn man den Leuten aber ein fertiges Produkt liefert in dem sie nur noch klicken und dann Save drücken müssen wird der Geist nicht wirklich angeregt. Und das das nur ein Schritt in Richtung TM-Server und Serverpflege und Verwaltung ist zeigt sich ja an den vielen lustigen Beiträgen in deinem Thread.

    Wer wirklich mal einen Daddelserver machen will kann das übers Game tun. Um mal mit dem Kumpel ein paar Runden ungestört zu drehen reicht das vollkommen aus.

    Wer mehr will sollte erst garnicht mit TMSiaB III anfangen sondern lieber gleich auf das Tutorial zurückgreifen und das ABC von vorne lernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s