Director’s Cut Zeitreise: k-Projekte

Standard

von Dutchman
Das Zusammenfassen mehrerer einzelner Replays zu einem Replay mit vielen Autos wird seit Urzeiten bei vielen TM-Videos genutzt, meist bei Storyvideos und Verfolgungsjagden. Mit dieser Methode kann ein Videomacher mehrere Autos selber fahren und nacher zur gewünschten Szene zusammensetzen. Ihr ahnt sicher schon, worum es geht: k-Projekte, bei denen Tausende von Ghosts denselben Track fahren.

Das erste k-Projekt (2005) von J.C. „Jump of the Clones“ ist heute leider relativ unbekannt  – und genau deswegen stelle ich es euch heute hier vor:

Vodpod videos no longer available.

Anders als bei den StreetStyle-Videos wurde jedoch nicht dieses Video zum Vorbild des neuen Genres. Erst das zweite k-Projekt von Blackshark  von 2006 wurde sofort ein Klassiker, der heute in der TM-Welt bekannt und weit verberietet ist. Und es regte zur Nachahmung an: Bald gab es 2k- und 3k-Projekte, sogar ein 5k-Projekt mit 5.000 Replays auf einem Track wurden gestartet. Viele dieser Projekte sind verschollen, weil die Videoseiten aus der TMS- und TMO-Ära vor einigen Jahren ihren Betrieb eingestellt haben.

Wieso wurde erst das zweite k-Projekt ein Klassiker und nicht die Urversion, mit der alles anfing? Schliesslich erwähnt Blackshark sogar seine Inspiration im Vorspann: Jeder, der das zweite k-Projekt sah, konnte sich auf die Suche nach dem Ersten machen – 2006 war die Welt der TM-Videos schliesslich noch klein und übersichtlich. Wer sich beide Videos ansieht, wird verstehen, warum Blacksharks Video ein so durchschlagender Erfolg war und heute immer noch gegen viele seiner Nachahmer bestehen kann.

Vodpod videos no longer available.

Bei Blackshark stimmen einfach die vielen Dinge, die ein gutes Video ausmachen: Aufbau, Abstimmung auf die Musik, Kameras. Ein weiterer Punkt, in dem sich sein Video von vielen Nachfolgern (besonders aus der TMN-Fraktion) unterscheidet, ist der Track: Zunächst ist er länger bzw komplexer als bei vielen anderen k-Projekten. Es gibt mehrere mögliche Fahrwege, die teilweise sogar erheblich voneinander abweichen – und trotzdem bleiben die Autos als Pulk zusammen, selbst bei der grossen Abkürzung durch den Sprung übers Gelände.

Im Vergleich zum dritten k-Projekt, das diesmal von Zero01 umgesetzt wurde, werden die Stärken von Blacksharks Video noch einmal besonders deutlich. Bei Blackshark konnte die Kamera einzelne Autos aus dem Pulk zeigen, die sehenswerte Stunts machten und wieder zum Überblick über den Track zurückgehen.

Vodpod videos no longer available.

k-Projekte sind inzwischen fester Bestandteil der TM-Videoszene geworden. Natürlich ist die Idee nicht mehr originell und der Reiz des Neuen längst verflogen. Trotzdem sind aber unter den k-Projekten der letzen Monate/Jahre wenige gute Videos. Meist wird halt einfach auf die Masse an Autos gesetzt, die irgendwie über ein paar Sprünge zum Ziel hasten. Selten sind Stimmung, Musik und Kamera so aufeinander  abgestimmt wie bei Blackshark.

Recht häufig werden k-Projekte (oder einfach eine Menge Autos) in andere Videogenres integriert – wie zum Beispiel beim Sieger des IMC3. Einigen Videomachern ist es auch gelungen, der Idee neue Facetten abzugewinnen – doch davon schreibe ich nächste Woche.

Links:

»

  1. Wirklich schön und gut geschrieben, dutchman!
    Ich habe schon länger auf einen Director‘ Cut gewartet…
    Leider funktionieren jedoch Jump of the Clones und das dritte Video nicht. 🙂

  2. Das erste Video im Beitrag war nicht verfügbar, weil ich nicht mitbekommen habe, das Sih dieses Video bereits bei TM-Tube hochgeladen hatte. Ich habe also meinen upload gelöscht und stattdessen Sihs hierher verlinkt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s