Powerslide: Was man überhaupt noch wissen muss

Standard

von Konte
(dieser Artikel wurde Ende Juni von mir verfasst, ist aber dann nie veröffentlicht worden. Vielleicht, weil dann doch Neuigkeiten kamen, vielleicht habe ich ihn einfach vergessen. Jetzt ist das Spiel draußen und ich habe zufällig den Artikel „wiedergefunden“. Ich denke, er ist es immer noch wert zu lesen, hinzu kommen neue Blickpunkte: wie die Gedanken bezüglich des Spiels damals aussahen, was sich bestätigt hat und was nicht, inwiefern man die Situation damals mit der heutigen verbinden kann. Ich habe den Artikel bis auf das Nachwort nicht verändert.)

Viel Zeit ist vergangen, seit Trackmania 2 bald erscheinen sollte – „sehr bald“. Mittlerweile haben wir viele Bilder gesehen, mehrere Trailer, einige Spiel-Mitschnitte, damit auch Szenen aus dem Editor und dem Menü. Und dann haben wir noch jede Menge Fakten.

Einem Autoren wie mir stellt sich da ein Problem.

Was weiß der Leser schon, was weiß er nicht? Was ist interessant zu lesen, was nicht? Nun, in vielen Fällen entscheidet man sich da für ein karges „Ja“. Das reicht aber nicht, um einen Artikel zu schreiben, dafür braucht es immerhin schon ein enthusiastisches „Ja!“. Deshalb liest man halt nicht allzu viel. Nunja, muss man das überhaupt?

Aus zwei Gründen nicht. Erstens ist der Enthusiasmus auch seitens des Lesers vorbei und zweitens sind neue Informationen meist nur noch scheinbar informativ. Sie zeigen zwar Neues, was aber im Hinblick auf das Spiel völlig uninteressant ist.

Also möchte ich im Folgenden eine neue Herangehensweise ausprobieren. Ich erzähle euch, was TM2 ist. Aber nicht anhand von Informationen, sondern anhand meiner Erfahrungen.

Florent sagte einmal, TM2 bringe bis auf das Schadensmodell gar keine neue Funktionen. Natürlich stimmt die Aussage so nicht, irgendwelchen Kleinkram gibt es immer, vielleicht auch größere Funktionen, aber diese Aussage meint, dass es gar nicht um Funktionen als solches geht. Funktionen erweitern ein Spiel nur, was aber anhand des „²“ gezeigt werden soll, ist, dass das Spiel nicht erweitert wird, sondern … ähhh … quadriert wird. Also, naja, ihr wisst schon, wie das geht. Hmm, wäre eigentlich mal eine Rechnung wert, vielleicht in einer anderen Powerslide 😀
Funktionen kann man immer hinzufügen, so wurde auch der Block-Import zur anfänglichen Veröffentlichung zurückgezogen. Daran gibt es eigentlich auch kein Problem: 2022, wenn TM2 Himalaya herauskommt, interessiert das ja eh niemanden mehr, ob der Blockimport direkt am Anfang kam oder nicht. TM2 ist noch ganz am Anfang. Das Problem: Damit sind halt die TM-Fans unzufrieden. Denn für uns ist es in der Tat erheblich, ob der Block-Import nun mit TM2 Canyon oder mit TM2 Valley herauskommt. Aber man muss diese Funktionen natürlich als sekundär betrachten, wenn man den Augenmerk so legen will, dass das TM2-Grundgerüst auch noch mit TM2 Himalaya kompatibel ist. Und so ist es.

Also wurde die Graphik-Engine verbessert und der Editor bietet durch die Einbindung von Scripts ein enormes Potential. Na gut, ich würde euch an dieser Stelle mehr über die grundlegenden Bausteine und Änderungen erzählen, wenn ich könnte. Aber man kann eigentlich immer nur über Funktionen reden. Tjoa, dann lassen wir das auch.

Dann gibt es da natürlich noch Maniaplanet, den Dreispalter des Universums. Der soll ja ganz schön was revolutionieren, wie man hört. Nur hört man halt nicht, was genau es wird. Konkretes bleibt aus.

Was bleibt, ist die Copy&Paste-Funktion, der Splitscreen, die Funktion Trackpacks zu erstellen, die Funktion einen Spieler direkt mit seinen Maps herauszufordern, dazu auch eine Extrarangliste oder so, ein verbesserter Editor, ein scheinbar gleichgebliebender MT (oh, eigentlich wollte ich hier Neues auflisten), ein Solo-Modus, der dem Mehrspieler-Modus viel mehr ähnelt (oder habe ich die Videos falsch verstanden?), und wohl noch so ein paar Sachen.

Na gut, die machen den Bock jetzt nicht fett.

Die Kehrseite: Nun, Florent sagte einmal, TM2 bringe bis auf das Schadensmodell gar keine neuen Funktionen. Wir haben es hier mit einem Spiel zu tun, dass von sich aus gar nicht standfähig ist. Es kann nur durch die Zunahme der Nachfolger erstarken, es erhält seine Funktionen, seinen Sinn erst durch das System. Also hat TM2 nun mit drei elementaren Problem zu kämpfen:

  1. Es ist kein Vollpreisspiel. Es hat keine 3 Umgebungen, nur eine Umgebung mit einem wahrscheinlich nicht stark ausgeprägten Solo-Modus. Als Standard-Käufer ist man mit dem Spiel schnell durch, als stetiger Spieler wird man auch bald an die Entfaltungsgrenzen des Spiels stoßen und die stark Bewanderten werden sich fix daran machen das Spiel zu demontieren – wofür sie zu TM-Zeiten mit Mixmapping, Envimixing und anderen Sachen Jahre gebraucht haben.
  2. Es gibt keine tollen Funktionen. Somit auch für viele keine Gründe das Spiel zu kaufen. Die tollen Sachen sind das altbewährte: Der Mehrspielermodus und der Editor. Da kauf ich mir doch lieber TMUF oder bleib bei TMNF
  3. Es wird nur online zu kaufen sein. Damit werden Standard-Spieler ein drittes Mal außen vor gelassen. In meinen Augen wird sich das Spiel schlichtweg nicht verkaufen. Und auch wenn sich der Großteil von uns hier denkt sich das Spiel zuzulegen – die Community macht so gut wie nichts Erwerb durch das Spiel aus. Nicht nur die komplette Zielgruppe „Ich schau mal im Laden, was es so gibt“ wird außen vorgelassen. Nicht nur werden alle Leute ohne Kreditkarten, jene, die sich gegen Online-Käufe wenden, außen vorgelassen. Es wird einfach eine große, zudem unnötige Kluft erstellt zwischen dem Zeitpunkt, an dem man zum ersten Mal vom Spiel hört, und dem möglichen Kauf.
    All die Leute, die Online-Käufe einfach nicht alltäglich machen, werden mit einer Entscheidung konfrontiert, die als Kontra hat, dass es so viele Sachen zu regeln und anzugeben gibt, so viel Neuland, auf das es sich zu begeben gilt. Angefangen von den Zielgruppen, die einfach außen vorgelassen werden, wird also auch die Anzahl der möglichen Kunden drastisch reduziert. Da werden natürlich Steam und andere Portale helfen, aber das macht das nicht mehr wett. Übrig bleiben exzessive 24/7-Zocker, die eh nur auf Shooter aus sind. Ach, und uns gibt es da ja noch. Uns 788 Leute.

Nichts für Ungut. Auch wenn ich mein Thema verfehlt habe^^

Nachwort:
Es gibt mittlerweile zwei interessante Sachen anzumerken: Zu Maniaplanet äußerte ich, dass man darüber ja nicht viel gewusst hatte. Nun hat sich herausgestellt, dass dieses Wissen doch eine ganze Menge war, denn viel mit sich gebracht hat Maniaplanet nicht wirklich. Die Startseite wird von ManiaHome gesponsert, ansonsten bleiben nur die altbekannten Systeme – Manialinks, das Nachrichtensystem (das sich in seinem Zweck auch noch mit dem System von ManiaHome überschneidet) und ein integriertes Forum. Auch in diesem Punkt ist also alles beim Alten geblieben. Da können wir auf „Maniaplanet 2.0“ gespannt sein.
Die andere Sache ist, dass Steam und andere Portale bei den Verkaufszahlen hülfen. Naja, tun sie nicht.

»

  1. Die letzten drei Punkte sind ja mal mega interessant zu lesen wie ich finde.
    Es wird sich ja noch zeigen wie sich das ganze mit TM2 entwickelt.

    Du hattest aber nette Vorahnungen damals. Solltest Journalist werden 😉
    Auch klasse ist es zu lesen was in deinem Kopf so vorgeht wenn du nachdenkst 😀

  2. Ich finde deinen Artikel auch klasse. Ich selber bin ein sehr enttäuschter Fan von TM, spiele das alte Spiel jetzt seit Jahren. Vom neuen hatte ich mir wirklich „neues“ vorgestellt, nicht eine Kastration vieler alten Features und der Spielphysik.

    Das alte TM (nein, bin keiner der vielen „kostenlos-only“ User) war jeden Cent wert, und das ist noch zurückhaltend ausgedrückt. Was meine Freunde und ich über die Jahre mit TM erleben konnten war etwas das kein anderes Spiel bisher geschafft hat. Als Kind war ich der totale DARDA Bahn Fan. 😉 Wie klasse fand ich das als ich sehen konnte das ich über 20 Jahre später eine mehr oder weniger elektronische Fassung des alten Spielzeugklassikers erleben durfte.

    Von TM2 hatte ich mir viel vorgestellt, man kennt das ja „Oh, ein neues TM, super… kann ja nur besser werden!“ und so kann man sich auch irren.

    Für jemand wie mich der bisher weit über 30 riesige Coast Maps gebaut hatte, ist Canyon absolut nix. Bei TM/TMU/TMUF etc. hatte ich ja wenigstens noch die Wahl, bei TM2 nicht, jedenfalls für viele Monate nicht. Was verbessert/aufgewärmt wurde ist die Grafik in TM2, bzw. mehr auf den Punkt gebracht die Licht & Schattenberechnung. Alles andere ist aufgewärmte TM Engine, nichts weiter. Soo toll ist es also nicht wirklich.

    20 Euro (nur online) für ein Spiel dessen Vorgänger von über 10.000.000 Spielern weltweit gespielt worden ist, sowas können wenn überhaupt sonst nur MMORPG Spiele wie WoW aufweisen. Klar, viele davon haben nur das kostenlose TMNF gefahren (was ein wohl sehr netter Zug von Nadeo damals war). Und jetzt kommt TM2 daher, offensichtlich unvollständig (1 Env. kann man kaum als vollständiges Spiel verstehen) und kostet 20,- Euro. Daraus folgt das, wann auch immer mal die nächsten Environments kommen, die auch jeweils 20,- Euro kosten werden. Wenns 3 insgesamt wären sind es 60,- Euro. Bei aller Liebe, für was TM2 bietet, 60,- Euro ? Nee.

    Nadeo hat bei TM2 ganz klar viele der wichtigen und zur absoluten Eigenständigkeit des Spiels nötigen „verrückten“ Sachen beschnitten. Insgesamt kommt mir TM2 mehr wie ein reiner Racer mit kleinen Verrücktheiten vor. Wie ich das gelesen hatte sagte wohl jemand von Nadeo das man lieber ein mehr oder weniger normales Geschehen im Spiel als die vielen vorher möglichen Verrücktheiten im Spiel haben möchte. Das Spiel ist, wie ich schon vorher sagte, ziehmlich kastriert worden und wesentlich weniger „MANIA“ als vorher.

    Was erwartet Nadeo wieviele dieser bisherigen riesigen Fangemeinde von TM, sich nun diesem beschnittenen Spiel widmen wenn soviel der Dinge die das Spiel ausgemacht hatte, verlorgen gegangen ist, auf Kosten des Kommerzes. Nicht mal 1.000.000 Spieler wird das ganze werden, wenn überhaupt. Und ich denke das ist noch viel zu gr0ßzügig berechnet.

    Gott sei dank kann man noch das alte Spiel so genießen wie es für viele sein soll. Der Name TRACKMANIA wird wohl auch weiterhin als Synonym dafür gilten, welche verrückten Sachen man in ein Spiel mit Autos einbauen kann, aber der meine Meinung nach nicht folgende Erfolg wird weitere Produkte aus dem Hause Nadeo eher etwas untergehen lassen.

    Naja, jeder hat seine Meinung, ich hab meine. Ich hoffe die nimmt mir keiner übel. Noch einmal gesagt, der Blogeintrag von dir ist richtig gut, und ich habe mich in vielen Dingen doch sehr angesprochen gefühlt.

    Gruss

    Wolfseye

  3. das es nur ein Envi gibt ist schade
    dadurch wird das Spiel eintönig
    während in TMUF:
    wenn man kein Bock mehr auf Snow hat spielt man die anderen 6 Envi

    der Onlinekauf ist für Jugendliche sehr schwer zu berkstelligen
    da man keine Kreditkarte usw hat.
    mfg MArc

  4. Nunja du brauchst nur ein Bankkonto, dann geht das ganze auch.

    Mit den Eltern reden hilft ja auch viel weil das Spiel ja doch nicht unbedingt von Gewalttaten geprägt ist wie viele andere Spiele die in den Medien so runtergezogen werden.

    Zu Wolfseye
    Sehr schön zu lesen das von dir. Genau so hätte ich es auch gemacht wenn ich die Zeit hätte 😉
    Wenn Nadeo nicht bald ein oder zwei Envis nachschiebt damit mehr Abwechslung reinkommt wird TM2 ein Flopp oder aufjedenfall nicht das was sich Nadeo oder vielleicht Ubisoft erwartet hat.

  5. Sehr schöner Artikel, der auch gut die wichtigen Probleme ins Auge nimmt, ebenso gefällt mir dein Kommentar Wolfseye 😉

    Ich möcht auch mal ein paar Worte los werden:
    Die Trackmania Community brauchte in ihren Anfängen Zeit um sich aufzubauen, damals mit TMO kam ein Game welches ein grundsätzliches Alleinstellungsmerkmal hatte. Es war dieser Wohlfühlaspekt, welcher viele dazu veranlasste das Spiel nicht zu spielen um was zu erreichen oder um der beste zu sein, nein es ging einfach darum ein bisschen Spaß zu haben in einem Spiel, welches man nicht ernst nehmen kann.
    Mit TMN kam dann die Wende, der Wettbewerb rückte in den Vordergrund und damit auch der Nervenkitzel aus jeder noch so harten Map die letzte Millisekunde rauszuholen und passend dafür zugeschnitten wurde das neue Enviroment Stadium entwickelt.
    TMU sollte diese beiden Spielertypen vereinen und das gelang auch einigermaßen. Bei der Kombination des Spaßprinzips mit dem Wettbewerbsprinzip kam es zu etlichen neuen Möglichkeiten Trackmania auszureizen. Beispiele dafür sind Freestyle, Trial, RPG, Drift (Welche zwar schon vor TMU entstanden, aber aber erst jetzt richtig aufleben konnten)

    Nach dieser Ausgangssituation war es unvermeidlich, dass ein neues Trackmania in eine Dilemmasituation geraten musste, so kündigte Nadeo an ein Enviroment zu schaffen, welches für alle existierenden Gruppierungen etwas beinhalten sollte. Und da haben wir den Brei. In Canyon kann man wirklich jeden Weg einschlagen, bloß reagiert das Auto in Canyon eben verzögern um es „realistischer“ zu gestalten, ein Freestyler darf ohne Airbreak auskommen und einem jedem Trial Fahrer steht die Wut ins Gesicht geschrieben, wenn das Auto eigentlich nur knapp über den Rand ragt und trotzdem unausweichlich in den Abgrund stürzen wird.

    Tja ein völlig chaotischer Mischmasch ist Canyon im Grunde. Aber teilweise sind wir, die Community auch selbst schuld. TM2 wurde doch sehr von vielen Leuten gehyped, dabei sollte es doch keine Revolution werden, sondern einfach nur ein neuer Teil, welcher eben in neuem Gewand mit dem Namen Maniaplanet serviert wird. Das hierbei eingeschlagene Modell alle 3 Monate eine neue Umgebung für eins der 3 Spiele (TM2,SM,QM) zu veröffentlichen halte für zu weit in die Zukunft geschaut. Das Konzept ist nämlich eindeutig auf die Zukunft ausgelegt, so wird einem Maniaplanet User in 5 Jahren eine reichliche Auswahl an Möglichkeiten bereitstehen mit den ganzen bis dahin erschienen Enviroments, wo einem allein schon der Gedanke an diese unermessliche Freiheit einfach ein Genre und ein dazugehöriges Enviroment auszusuchen und es kennen zu lernen extrem motivieren wird.
    Das Problem ist, dass Maniaplanet ein schwer beladener Zug ist, welcher noch in die Gänge kommen muss und bis dahin werden Jahre vergehen und niemand kann vorhersehen ob davor nicht einfach irgentwann die Schienen unter dem Zug wegbrechen, sprich die Community das Spiel verlässt.

    Das ist jetzt alles sehr kritisch formuliert, daher bitte nicht allzuernst nehmen, ich wünsche mir im Grunde sehr, dass das Maniaplanet Konzept aufgehen wird 😉

    mfg Logomir

  6. Ich denke, Logomir, was Canyon nur zu vereinbaren zu versucht, ist der Stadium-Driftstil, Realismus und das alte TM-Gefühl. All diese Spaß-Genres bleiben außen vor. Es gibt keinen Puzzle- und Plattform-Modus mehr, Stunt ist sogar online nicht mehr vertreten, der Freestyle beißt sich viel zu stark mit dem Realismus und für RPG/Trial reagiert der Wagen nicht gut genug.

    Wolfseye hat das schon sehr schön angesprochen, es ist „wesentlich weniger ‚MANIA‘ als vorher“. Hrhr, klasse Satz 😀

    Eines muss man allerdings auch anmerken: Die ESL ist seit Anfang an bei TM2 dabei. Und ich denke, Canyons Fahrstil hat schon wesentlich dazu beigetragen, dass das Spiel so auch anerkannt wurde.

    Freut mich, dass so ausführliche Kommentare auftauchen 🙂

  7. Wie Konte schon sagte, die ESL ist bei TM2 von Anfang an dabei. Und mit all der rausgeschnittenen „Crazyness“ die beim alten TM noch voll drin war, ist wohl auch die Absicht von Nadeo das Spiel mehr oder weniger hauptsächlich in den eSport zu verlagern, klar ersichtlich.

    Nadeo interessiert sich in dem Falle wenig dafür was die Fans an TM wirklich gut fanden, jedenfalls nicht die die hauptsächlich aus Spass an der Sache spielen und auf Leages und Ladders einfach nix geben. Ich denke mal Ubisoft hat da wohl, wie so oft, auch ihre Finger im Spiel, wahrscheinlich sogar Teil des Deals das sich das Spiel wettkampftechnisch im eSport bewährt und so gehyped und im Endeffekt auch eine Langzeitinvestition ist (TM2,SM,RPGM), und das über Jahre hinweg quasi (neue Environments nur alles halbe Jahr pro Spiel oder so).

    Allerdings denke ich das sich sowohl UBI als auch Nadeo da ins eigene Fleisch geschnitten haben und werden durch all die unnötigen Änderungen am Spiel im Gegensatz zum alten TM massig Fans verlieren bzw. werden die beim alten TM bleiben, da bin ich ziehmlich sicher.

    Im Endeffekt bin ich TM2 sogar ein bissel dankbar, hat es mir doch wegen all dieser Dinge einfach nicht zugesagt und mich wieder dazu gebracht hat, weiterhin viele verrückte und „Crazy“ Maps zu machen. Sachen die ich einfach bei TM2 nicht machen kann. Ich weiss, ist verdrehte Logik, aber was solls. 😉

    Ein Satz an Nadeo und den eSport Süchtigen unter euch, den ich zu all den Änderungen und eSport noch aus eigener Sache anbringen möchte.

    Wenn ihr Autorennen wollt, fahrt NFS:SHIFT oder kauft euch ne PS3 und spielt GRAND TOURISMO 5 -> 24 Stunden Rally (welch ein Wahn!) oder ähnliches. und lasst bitte TM so wie es mal gedacht war, als eine absolut verrückte Alternative für all die die keinen Bock auf Michael Schumacher und Kollegen haben. 😉

    Wie ich schon sagte, für all die wie ich denken gibt es ja noch das alte TM, aber für Nadeo und Co. wird der Verlust der Fans als potentielle Käufer von TM2 etc. noch in nächster Zeit einiges an Minus bedeuten.

    Gruss

    Wolfseye

  8. „Das Spiel ist, wie ich schon vorher sagte, ziehmlich kastriert worden und wesentlich weniger „MANIA“ als vorher.“

    Einfach unglaublich, wie der Satz zu 100% zutrifft. Der Langzeitspaß und der Gedanke „Och, einmal noch, das muss ja irgendwann, irgendwie gehen…“ (was eben eine Manie (im positiven Sinne) ausmacht) ging für mich mit Tm2 eindeutig verloren. Ich konnte nun schon bei einigen Fahrern und mir selber beobachten, dass man einfach nicht mehr Stunden auf einem Server verbringen kann.
    Natürlich hat man bei jedem Spiel irgendwann keine Lust mehr, aber dieses Gefühl setzte bei TmU wesentlich später ein, was man mit Tm2 leider nicht mehr behaupten kann. Ich persönlich finde es ziemlich schade, da ich wohl auch mit (zugegebenermaßen) zu hohen Erwartungen an das „neue“ Trackmania ging.
    Lässt halt nur noch auf die Zukunft hoffen und das Ubisoft sich dazu durchringt, das Spiel mal in den Laden zu stellen.

  9. Die Ganzen Kommentare haben mich grad irgendwie nachdenklich gemacht.
    hab grad TMUF gestartet und sehe, 10 Tage nicht gezockt, 200 Coppers.

    Erstmal wieder „alte“ Luft schnuppern

  10. Ich bin froh das ich nicht der einzige bin der die Dinge so oder so ähnlich sieht. Es ist wichtig, aber ich denke das wird eh zwangsweise passieren, das TMUF / TMNF weiterhin am Leben gehalten werden. Das wird denke ich kein Problem sein weil ich doch denke das sehr sehr viele von den Millionen Fans sich nicht großartig oder zumindest in nächster Zeit mit TM2 befassen wollen.

    Zuviel ging verloren für die „grafischen“ Neuerungen in TM2. Dinge die auch andere Nadeo nicht verzeihen werden. Aber wie gesagt, es bleibt uns Gott sei Dank das alte noch. Und die neue Grafik ist mir eigentlich schnuppe. Klar, neue Spiele heutzutage haben schon teilweise heftige Grafik und so, aber wiegt das das Spiel grundsätzlich auf wenn der Rest nicht toll ist ? Nein, tut es nicht.

    Wenn es nach mit gegangen wäre hätte man einfach das alte TM noch bissel ausgebaut. Vielleicht noch das driften reingebracht was beim alten COAST env. einfach Mist war, und evtl. noch die neuen Tunnelsysteme aus TM2, mehr musste für mich nicht sein.Grafisch war ich zufrieden, darum ging es mir nicht hauptsächlich. Wenn Nadeo (für mich) noch mehr Bauteile für die alten Envs reingepack hätte, in meinem Falle halt für COAST, dann wäre ich mehr als zufrieden gewesen. Ich hab meinen Freunden schon seit langem gesagt, wenn die z.b. für Coast und die anderen Envs noch 100 neue Blöcke reingepackt hätten, dann wäre für mich Weihnachten 2x im Jahr gekommen. 😉

    Aber naja, meistens kommt es anders als man denkt, und leider in dem Fall auch anders als man wünscht. Die anderen Spiele die Nadeo jetzt noch plant, für die man die Arbeiten an neuen TM2 Envs wesentlich aufschiebt, sind mir eigentlich ziehmlich egal. Als ich den Stream aus Paris gesehen hab wo man, unsinniger Weise den Editor von „ShootMania“ vorgestellt hat (der eh genau so ist wie bei TM2, nur andere Blöcke!), wie sinnreich LOL … Anstattt mal etwas vom eigentlich „Shooten“ zu zeigen…. aber naja, wenn Nadeo meint das man so die Leute neugierig auf mehr macht, denke ich liegen die komplett falsch. Und so sehr ich Shooter lieber, bin so der klassische Quaker noch 🙂 , ich kann mir nicht vorstellen das SM wirklich auf Dauer was bringen wird. Wenigstens in TM/TM2 kann ich noch, abgesehen von der normalen Nutzung der Blöcke, lustige & komische Kombis machen wie ich mein Auto drüber springen oder sonst was machen kann, bei SM kann ich innerhalb dieser Blöcke halt nur mich bewegen und diese begehen. Jumps sind da kaum möglich, also keine mehrzweckliche Nutzung der Blöcke möglich.

    Wieviel mal die gleiche Szene (Blaues Fort da, Rotes Fort dort) wird es dann in den Maps geben ? Oh mann, wie langweilig. Anstatt mehr Zeit in TM2 zu stecken verschwendet man Resourcen und mehr oder weniger die Fans um an sowas zu arbeiten. So dumm kann sonst nur Ubisoft sein, und bei dem Stichwort kommt mir eh schon wieder der bittere Beigeschmack der Folgen die es hat wenn man sich mit denen einlässt.

    Aber genug davon, ich würd mich freuen wenn so viele wie möglich das alte TM am Leben erhalten und weiterhin all die verrückten Sachen in ihren Maps machen wie sie es dort noch konnten. Nur deine Phantasie ist das Limit, das trifft bei TM mal zu, oder mehr oder weniger hat es im alten TM. Und das lassen wir uns nicht vermiesen. 😉

    Mfg

    Wolfseye

  11. Ich hab jetzt was das alte TM gezockt. Aber alleine auf Mistral macht das irgendwie kein Spaß 😦
    Ich habe dieses Spiel wirklich geliebt, eben weill es immer etwas neues gibt, aber jetzt gibt es nix Neues mehr zu entdecken und keine (kaum) noch Leute, die dies mit einem tun.
    Schade.

    Und was SM betrifft:
    Die Idee finde ich sehr interessant, aber ich glaube CS:S, CS1.6, usw., da kommts nicht dran, weil wegen der Flut an Maps schon die eSport-Tauglicheit draufegeht.

  12. Naja, es kommt immer auf die Maps an 🙂 , wenn du was suchst was dich beschäftigt, probier mal unsere Maps. Sicherlich keine Durchschnittstracks. 😉

    Und ich würde sagen es gibt immer noch genug Leute die TMUF/TMNF spielen. Natürlich ist bei TMNF nicht mehr viel zu entdecken, denn immer nur das gleiche Env. das macht auch kein Spass.

    Aber jeder hat halt anderen Geschmack. 😉

    Mfg

    Wolfseye

  13. Sonst hatte ich immer auf Mistral viel Spaß, nur jetzt ist da tote Hose, in TM² ist auf Mistral aber auch nicht viel los :/

    Ne Zeit lang bin ich auch Freestyle gefahren…

    Aber jetzt setz ich mich wohl erstmal an die Exotic (Island-Hardcoremap)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s